07.2017 - Tipps und Tricks zum Färben von Wolle

07.2017 - Tipps und Tricks zum Färben von Wolle

Wolle zum färben ist sicherlich eine Herausforderung, aber kein Hexenwerk..


Der eine  hat seine eigenen Erfahrungen schon gesammelt, der andere ist eventuell noch ein absoluter Neuling auf diesem Gebiet.
Von daher möchte ich auch keine Färbeanleitung herausgeben, sondern einige hilfreiche Tipps an euch weitergeben.

Der Grundstein wird mit der Rohwolle gelegt. Wichtig ist hierbei, dass das Material vor dem Färben gewaschen wird um Verschmutzungen und Fett zu beseitigen. Daher sind all unsere Garne nach einem speziellen Verfahren das auch in der industriellen Fertigung zum Einsatz kommt vorgewaschen.

 

1. Farbtiefe

Hierzu solltet Ihr euch überlegen, wie dunkel eure Farbe werden soll.
Um eine helle, mittlere oder dunkle Farbe zu erreichen, könnt Ihr mit folgender Faustformel arbeiten:

 

0,5% Farbstoff vom Materialgewicht = helle Farben

1 - 1,5% Farbstoff vom Materialgewicht = mittlere Farben

1,5% - 3% Farbstoff vom Materialgewicht = dunklere Farben

 

2. Vorbereitung

Falls Ihr euere Wolle nicht von uns bezieht, solltet Ihr das Material heiß vorwaschen um Schmutz und Fettablagerungen zu neutralisieren. Falls Ihr eure Wolle von uns bezieht, braucht Ihr dies nicht mehr. Das haben wir bereits erledigt. Das Material sollte mit einem Netzmittel gleichmäßig befeuchtet werden um egale Färbungen erzielen zu können.
 

3. Färben

Der Färbeflotte sollten ca 2 g/L aufgelöstes Salz hinzugegeben werden um einen gleichmäßigeren Farbaufzug erzielen zu können.
Dazu einfach das Salz in heißem Wasser auflösen und der Färbeflotte hinzugeben.

 

Wichtig ist ebenfalls auch die Fixierung des Farbstoffes. Wer zu wenig Säure benutzt, wird sein Färbebad nicht ausgezogen bekommen, wer zu viel Säure beneutzt, wird seine Färbung scheckig machen. Daher lege ich euch folgende Faustformel ans Herz:

 

0,5% Farbstoff vom Materialgewicht = 2% bis 5% Ammoniumsulfat vom Materialgewicht

1 - 1,5% Farbstoff vom Materialgewicht = 0,5% bis 1% Essig oder Zitronensäure vom Materialgewicht

1,5% - 3% Farbstoff vom Materialgewicht = 1% bis 3% Essig oder Zitronensäure vom Materialgewicht

 

4. Temperatur

 

Um den Farbstoff endgültig Fixieren zu können und das Färbebad ausgezogen zu bekommen, ist auch die Färbetemperatur entscheidend.

 

Für helle bis mittlere Farbtöne empfehle ich euch eine Temperatur von 80 Grad.

Für mittlere und dunklere Farbtöne eine Temperatur von 98 Grad.

 

 

Alle Hilfsmittel die beschrieben wurden könnt Ihr übrigens auch in unserem Shop unter der Kategorie Farbstoffe und Hilfsmittel / Hilfsmittel beziehen.