12.2017 - Wollgarn - Wolle Natur vom Discounter

12.2017 - Wollgarn - Wolle Natur vom Discounter

Strickwolle - Wollgarn - Wolle Natur vom Discounter

Am Wochenende, einem Samstag vor dem ersten Advent sitzen mein Mann und ich gemütlich beim Frühstück, bis zu dem Moment als mir die Werbebeilage eines großen Discounters in Hände fiel.

Geworben wird darin für Handstrickgarne mit den begriffen: Strickwolle, Wollgarne, Naturwolle usw. Bei genauerem Hinschauen ist mir fast das Brötchen aus der Hand gefallen.

"Strickwolle mit 70% Acryl 22% Polyester, 8% Wolle"

"Wollgarn mit 78% Acryl, 12% Wolle, 10% Alpaka"

Solche Wollgarne werden dann mit unserer naturbelassenen Merinowolle (Wollgarn mit 100% Wolle) verglichen. Das kann doch wohl nicht sein. Jetzt da mein Ehrgeiz geweckt war, wollte ich es doch genau wissen. Setze mich vor den Computer und recherchierte.


Fündig wurde ich in der EU Verordnung Nr. 1007/2011 vom 08.05.2012.

1. Wolle = Faser vom Fell des Schafes oder ein Gemisch aus Fasern der Schafschur und das Haar der unter Nummer 2 genannten Tiere.

2. Alpaka, Lama, Kamel, Kaschmir, Mohair, Angora(-kanin), Vikunja, Yak, Guanako, Kaschgora, Biber, Fischotter.

 

Wie man unter 2, etwas befremdlich feststellt, tauchen hier auch Biber und Fischotter auf, die man als Wolle bezeichnen darf.

 

"Acryl wird nicht erwähnt"

 

Ein Wollgarn, soll per EU Verordnung mindestens 70% Wolle oder Haare aus 2. enthalten.

So kommen wir auf unsere bekannten Discounter zurück, den ich aber namentlich nicht erwähnen werde. Gibt es eine Strickwolle mit 70% Acryl, 22% Polyester und 8% Wolle? Ein klares Nein. Das ist per EU Verordnung falsche Kennzeichnung.

Genauso wenig gibt es ein Wollgarn aus 78% Acryl, 12% Wolle und 10% Alpaka.

In beiden Fällen hätten mindestens 70% Wolle oder Haare enthalten sein müssen. Der Verbraucher erwartet bei der Werbung "Strickwolle - Wollgarn" ein Garn aus Wolle und nicht aus Plastik.

 

Das ist irreführende Werbung und somit nicht erlaubt.

Wieso fällt nur mir das auf?

Wo sind jetzt die Scharen der Anwälte, die Gewerbetreibende wegen jeder Kleinigkeit abmahnen?

 

Ich wurde schon darauf hingewiesen, dass bei einer unserer Merino Wollgarne eine Längenangabe nicht korrekt sei und der Anrufer nicht wollte, dass wir abgemahnt werden.

Produzenten wie ich und meine Partner produzieren aus Liebe zum Produkt. Wolle und Wollqualitäten für höchste Ansprüche aus Schadstofffreier naturbelassener Wolle nach Ökotex geprüft.

Es verletzt mich zutiefst mit solchen Qualitäten in einen Topf geschmissen und verglichen zu werden. Man muss nur groß genug sein um ungestraft davon zu kommen und täuschen zu können.

Das wollte ich an dieser Stelle mal gesagt haben.

 

Schöne Adventszeit.

 

Eure Beate